Wie sich 100 Jahre Aktionärsfreundlichkeit im Aktienkurs auszahlen

3M Klebebandrolle in einer Arztpraxis
4.6
(43)

Wenn ein Unternehmen mehr als 100 Jahre ununterbrochen Dividende zahlt, dann kann man schon damit rechnen, dass das so bleibt. Jedenfalls dann, wenn sich nicht plötzlich etwas Grundlegendes am Geschäftsmodell ändert.

Und genau ist es auch bei dieser Aktie in meinem Depot. Sie zahlt ihre Dividende wie eh und je. Auch wenn es durch Corona einen deutlichen Umsatzrückgang gegeben hat. Da die Aktie aber schon vor Corona Probleme hatte und viele Negativthemen schon eingepreist waren, hat sich der Aktienkurs in den letzten 12 Monaten immerhin seitwärts entwickelt.

Alle Infos zur Dividendenzahlung und meine Sicht auf die Perspektiven der Aktie findest Du in diesem Beitrag.

Ein knappes Prozent liegt 3M derzeit auf Jahressicht im Minus. Jedenfalls in der Heimatwährung US-Dollar. Ausführlich vorgestellt habe ich das Unternehmen hier.

Dividendenzahlung

3M zahlt erneut eine Quartalsdividende von 1,47 US$ je Aktie. Für meine 70 3M-Aktien erhalte ich also eine Brutto-Dividende von 102,90 US$. Die Dividende wurde vom Smartbroker * zum Kurs von 1,18782 in Euro umgerechnet. Nach Abzug der Steuern verbleibt eine Netto-Dividende von 64,49 €. Sie wird mit Wertstellung 14.09.2020 überwiesen.

Dividendengutschrift 3M im September 2020

Perspektiven

Mit 166 US$ notiert die 3M-Aktie inzwischen wieder auf einem ordentlichen Level. Zumindest wenn man nicht so weit in die Vergangenheit schaut. Viele Langfristinvestoren haben aber zu Kursen jenseits der 200 US$ gekauft und sie warten immer noch auf bessere Zeiten. Auch ich bin mit meinen – über mehrere Jahre verteilten – Käufe insgesamt noch im negativen Bereich.

Und trotzdem bin ich vom Jahr 2020 bisher ganz angetan. Es hat sich gezeigt, dass 3M durch seine breite Aufstellung ordentlich durch die Krise gekommen ist. Die Zahlen für das zweite Quartal waren deutlich rückläufig, aber es hätte durchaus noch schlimmer kommen können.

So stand bei den Verkäufen ein Minus von 12,2% in den Büchern. Dabei ist der freie Cash-Flow aber sogar um 18% gestiegen (allerdings vor allem durch eine Verschiebung von Steuerzahlungen bedingt). Und im Juli sind die Verkäufe gegenüber dem Vorjahr wieder um 6% angestiegen.

Unterdessen setzt das Management auf Kostensenkungen (400 Mio. US$ im 2. Quartal) und einen Schuldenabbau (-1,7 Mrd. US$).

Der Gewinn je Aktie stieg im 2. Quartal um 15,6% auf 2,22 US$ je Aktie. Da es es keine Jahresprognose mehr gibt, ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis ein Fischen im Trüben. Bei einer simplen Vervierfachung des Quartalsgewinns (=8,88 US$) ergäbe sich beim aktuellen Aktienkurs von 165 US$ ein KGV von 18,5.

Das empfinde ich angesichts des Umsatzrückgangs und der bestehenden Unsicherheiten immer noch als zu hoch. Allerdings scheint der Markt 3M immer noch eine Prämie bei der Bewertung zuzugestehen. Und das obwohl die letzten Jahre nicht herausragend waren.

Aber genau da zeigt sich, dass eine Verlässlichkeit über Jahrzehnte oder sogar ein Jahrhundert in aktionärsfreundlicher Politik eben auch für den Aktienkurs gut ist.

Für mich ist klar, dass ich auf dem aktuellen Kursniveau bei meinen 70 3M-Aktien bleiben werde und weiter auf eine Erholung setze. Nachkaufen würde ich nur bei einem allgemeinen Markteinbruch und da beim Jahrestief von 114 US$. Ich sehe aber keine Anzeichen für einen solch deutlichen erneuten Einbruch. So ist 3M für mich eine Halteposition und ich freue mich schon auf die nächste Dividendenzahlung im Dezember.

Auf einen Blick:

Unternehmen:3M
ISIN:US88579Y1010
Im Divantis-Depot seit:12.01.2017
Letzter Nachkauf am:25.02.2020
Stückzahl im Divantis-Depot:70
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:163,44 €
Gesamtkaufpreis:11.440,50 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:739,22 €
Aktuelle Strategie:Bei Kursschwäche nachkaufen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 4.6 / 5. Anzahl der Stimmen: 43

Gib die erste Bewertung für diesen Beitrag ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

Möchtest Du mir einen Hinweis geben, was ich besser machen kann?

Kommentar verfassen