Wie ich jetzt auf die Dollar-Schwäche reagiere

Die meisten Erwartungen, die ich börsentechnisch an das Jahr 2020 hatte, sind durch Corona über den Haufen geworfen worden. In meiner Anlagestrategie hatte ich eine leichte Rezession erwartet, den Lockdown und die Folgen konnte ich nicht vorhersehen.

Ebenso hatte ich eine deutliche Steigerung meiner Dividendenerträge erwartet, was sich leider als Illusion herausgestellt hat.

In einem Punkt lag ich aber richtig und der beschäftigt mich in diesen Tagen:

Allerdings sehe ich auch die Gefahr, dass der US-Dollar schwächer wird. Ein Niveau von 1,20 zum Jahresende halte ich für durchaus realistisch. 

Meine Prognose vom 29.12.2019 für das Jahr 2020

In diesem Beitrag schildere ich meine kurzfristigen Erwartungen an den Dollar und wie ich mit der neuen Situation umgehe. Außerdem erfährst Du, welche Anlagen ich soeben verkauft habe.

„Wie ich jetzt auf die Dollar-Schwäche reagiere“ weiterlesen

Verizon eröffnet den Dividendenmonat Februar

Verizon ist einer dieser gewaltig großen Telekommunikationskonzerne, die mit hoher Dividendenrendite strotzen, aber ansonsten voll auf ihre Marktposition setzen und wenig Spektakuläres zu bieten haben. Ich habe die Aktie hier ausführlich vorgestellt.

Alle drei Monate rückt sie wieder in meinen Fokus. Nämlich dann, wenn eine Dividendenzahlung ansteht. Dann vergleiche ich den Dividendenertrag mit den Vorquartalen und schaue mir die Kursentwicklung an. „Verizon eröffnet den Dividendenmonat Februar“ weiterlesen

Dividendenerhöhung von Clorox durch schwachen Dollar aufgefressen!

0,80 US$ zahlte Clorox bisher an Quartalsdividende pro Aktie. Jetzt wurde die Ausschüttung um satte 5% auf 0,84 US$ erhöht. Diese neue Dividende wurde erstmals zum Augusttermin bezahlt. Deutsche Anleger erhalten trotzdem weniger Dividende. Schuld ist der schwache US-Dollar, der die Erhöhung komplett zunichte machte. Von Clorox, bekannt u.a. für die Brita-Wasserfilter, befinden sich „Dividendenerhöhung von Clorox durch schwachen Dollar aufgefressen!“ weiterlesen

Der Dollar wird immer schwächer – trotzdem oder gerade jetzt US-Aktien kaufen?

Es ist verrückt: Beim Dollarkurs von 1,06 zum Jahresanfang hatte ich überhaupt keine Bedenken, in US-Aktien zu investieren. Jetzt steht er bei 1,19 und ich stelle mir die Frage, ob jetzt ein guter Zeitpunkt zum Kauf von US-Aktien ist!

Vom Prinzip her sind mir Fremdwährungsrisiken und Schwankungen der Umrechnungskurse egal. Ich manage sie ja auch bewusst nicht – darüber hatte ich schon mal ausführlich geschrieben. „Der Dollar wird immer schwächer – trotzdem oder gerade jetzt US-Aktien kaufen?“ weiterlesen