Deutsche Beteiligungs AG mit erfolgreichem Jahr und steigender Dividende

Sie ist die erfolgreichste Aktie im Divantis-Depot in den letzten zwei Jahren: die Private-Equity-Gesellschaft Deutsche Beteiligungs AG aus Frankfurt.

Das ist der Vorteil eines ausgewogenen Depots: Neben Enttäuschungen wie Welltower, Omega Healthcare Investors oder der Pennon Group sind eben auch Highflyer dabei.

Mit dem Aktienkurs (dazu später mehr) steigt auch die Dividende: nach 1,00 € im Jahr 2016 und 1,20 € im letzten Jahr werden nun 1,40 € Dividende gezahlt. Das entspricht für dieses Jahr einer Dividendenerhöhung von 16,7%. Innerhalb von zwei Jahren wurden die Dividende um satte 40% erhöht.

Auf der Hauptversammlung fand ein Antrag, die Dividende auf 1,80 € festzusetzen (der Jahresgewinn hätte dies hergegeben), übrigens keine Mehrheit. „Deutsche Beteiligungs AG mit erfolgreichem Jahr und steigender Dividende“ weiterlesen

Warum mir die Deutsche Bank nicht ins Depot kommt

Ich kann es nicht mehr zählen und auch nicht mehr hören: “Wir haben eine neue Strategie und stellen uns für die Zukunft neu auf!” – So ungefähr tönt es im Jahresrhythmus aus den Türmen der Deutschen Bank in Frankfurt. Jetzt ist es wieder so weit: Vorstandschef John Cryan kündigt einen Vorstandsumbau, eine Kapitalerhöhung und einen Strategiewechsel an. Ich schwanke zwischen Lachen und Weinen, wenn ich mir die Deutsche Bank anschaue. „Warum mir die Deutsche Bank nicht ins Depot kommt“ weiterlesen

Eine Heuschrecke im Dividendendepot – was hat das mit Nachhaltigkeit zu tun?

Die Deutsche Beteiligungs AG ist seit 1985 börsennotiert. Sie initiiert geschlossene Private Equity Fonds und investiert als Co-Investor mit diesen in mittelständische deutsche Unternehmen. „Eine Heuschrecke im Dividendendepot – was hat das mit Nachhaltigkeit zu tun?“ weiterlesen