Zweistellige Dividendenerhöhung? PepsiCo kann es wirklich!

PepsiCo Produkte
0
(0)

Der Dividendenmonat Juni startete mit der Ausschüttung von Unilever. Und die war satt – nämlich mit einer Erhöhung um 8,0% und damit beinahe im zweistelligen Prozentbereich. Das ist eher selten anzutreffen, vor allem bei solch großen Konzernen.

Der Juni wäre aber nicht der Sommerbeginnmonat, wenn er nicht mit einer zweistelligen Dividendenerhöhung schließen würde. Und dafür sorgt PepsiCo!

Bisher betrug die Quartalsdividende 0,805 US$ pro Aktie. Und auf diesen Wert setzt PepsiCo nun noch einmal 15,2% drauf.

0,9275 US$ ist damit die neue Quartalsdividende. Für die 120 Aktien im Divantis-Depot ergibt das eine stattliche Brutto-Dividende von 111,30 US$. Umgerechnet in Euro zum Kurs von 1,168 und nach Abzug der Steuern verbleibt eine Netto-Dividende von 70,95 €. Sie wird rückwirkend mit Wertstellung 29.06.2018 überwiesen.

Die Originalabrechnung der Dividendenzahlung von PepsiCo im Juni 2018

Ich habe mich gefragt, warum in letzter Zeit so viele Dividendenzahlungen erst nach dem Valutadatum abgerechnet werden. Mich stört das besonders, weil ich ja erst dann die Abrechnung erhalte und dann auch sinnvoll über die Dividendenzahlung hier im Divantis-Blog berichten kann. Das Phänomen tritt vor allem bei der Consorsbank auf. Ich habe deshalb in der dortigen “Community” nachgefragt und nach einigem Bohren die Antwort erhalten, dass die deutsche Zahlstelle bei US-Dividenden bis vor kurzem in Vorleistung gegangen sei. Das mache sie jetzt nicht mehr, sondern zahle erst an die Consorsbank (und vermutlich andere Banken auch), wenn die Zahlung bei ihr eingegangen sei.

PepsiCo (hier ausführlich vorgestellt!) hat neben der stark gestiegenen Dividende in den letzten Wochen auch eine Aufholjagd im Aktienkurs geschafft. Das ist fast ein bißchen schade, weil ich eigentlich die Sonder-Dividende von Dr Pepper Snapple in PepsiCo reinvestieren wollte. Damit wäre ich bei Brausegetränken geblieben. Na ja, mal sehen, wann die für den 10.07. angekündigte Ausschüttung kommt und wie dann PepsiCo steht. Mit einer Dividendenrendite von 3,4% und guten Wachstumsaussichten finde ich die Aktien nicht zu teuer. Aber eventuell gibt es andere attraktivere Aktien. Vor allem, weil ich ja mit 120 Aktien schon eine ordentliche Portion im Depot habe…

Habt Ihr eine Meinung zu PepsiCo? Sehen wir noch mal Aktienkurse unter 100 US$ oder bleibt es bei dem Aufwärtstrend? Schreibt gerne einen Kommentar, ich freue mich auf die Diskussion!

Mit dieser Dividendenzahlung steigen meine Erträge im Jahr 2018 auf nun 5.483,90 €.

Auf einen Blick:

Unternehmen: PepsiCo

ISIN: US7134481081

Im Divantis-Depot seit: 02.05.2014

Letzter Nachkauf am: 23.08.2016

Stückzahl im Divantis-Depot: 120

Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren: 76,09 €

Gesamtkaufpreis: 9.130,94 €

Bisher erhaltene Netto-Dividenden: 840,98 €

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Anzahl der Stimmen: 0

Gib die erste Bewertung für diesen Beitrag ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

Möchtest Du mir einen Hinweis geben, was ich besser machen kann?

18 Gedanken zu „Zweistellige Dividendenerhöhung? PepsiCo kann es wirklich!“

  1. Ich hätte Pepsico auch am liebsten gekauft als die noch bei 85€ stand. Naja die aktuelle Dollarstärke ist Fluch und Segen.

    Aber egal bei aktueller Marktlage bin ich noch unentschlossen ob es überhaupt ein US-Wert wird. Aver warten wir mal ab… in den paar Tagen kann viel passieren.

  2. Hallo,
    sehe ich ähnlich, PepsiCo ist meiner Meinung nach derzeit fair bewertet, aber nicht wirklich günstig. Habe meine Position vor Kurzem erst etwas ausgebaut. Im Nachhinein hätte ich bei Kursen von 81-83€ noch deutlich mehr Anteile erwerben sollen. PEP hat die Trends hin zu gesünderen Lebensmitteln erkannt und ich denke, dass sie mit ihren vielen Sparten (insbesondere auch im Snack Bereich – Stichwort: Lays Chips etc) sehr gut diversifiziert sind.
    Ob der Kurs kurzfristig nochmal unter 100$ fällt ist schwer zu sagen, wäre mir aber Recht. Deine Position ist ja schon recht groß, meine werde ich definitiv bei Gelegenheit ausbauen.

    Viele Grüße,
    DividendSolutions

    1. Hallo an alle. Zum Thema Auszahl Zeitpunkt möchte ich folgendes anmerken. Ich habe mein Depot seit bestehen (damals noch Consos ) dort. Vor ca. 2 Jahren hat das mit den verspäteten Auszahlungenbei mir begonnen. In letzter Zeit wird das immer schlimmer. Manchmal wartet man bis zu 5 Tage auf die Dividende. Habe mehrmals angerufen und das moniert. Immer wieder wurden mir AUSREDEN um den Kopf geworfen. Alles wird abgestritten und ich als Kunde habe sowieso keine Ahnung. Seltsamerweise wird bei anderen immer pünktlich gebucht. Obwohl ich eigentlich immer zufrieden war, sehe ich mir gerade testweise einen anderen Broker an. Es gibt, auch wenn es manchmal nur Kleinigkeiten sind, in letzter Zeit für meinen Geschmack zu viele Probleme bei CB. VG

    2. Hallo Ingo, ob die Comdirect besser ist, ist Ansichtssache. ;-) Dort ist die Valuta bei US-Dividende generell 2 Banktage später. Dadurch haben die genug Zeit zur Buchung, aber man hat als Anleger einen wirtschaftlichen Nachteil. Vergleiche mal die Abrechnung der Consorsbank mit deiner bei PepsiCo.
      Viele Grüße Ben

      1. Hi Ben!

        Hey ich habe nirgendwo gesagt, dass die Comdirect besser ist ;) … hab ja selbst auch ein Consors Depot und kann deswegen gut vergleichen.

        Das mit dem Valuta verstehe ich nicht ganz. Die Dividende ist immer am Folgetag gebucht. Also echtes Geld auf dem Konto. Wenn Valuta mit Folgetag+1 angegeben ist, wo ist dann mein Nachteil?

        CU Ingo.

  3. Guten morgen zusammen,

    das Thema Auszahlzeitpunkt bzw. Überweisung der Dividenden auf das Verrechnungskonto ist schon mühselig!

    Persönlich trifft es mich auch, glaube zuletzt hat Becton Dickinson 3 Tage zu “spät” überwiesen… aber mal ehrlich ist es wirklich entscheidend ob die Dividende am 30.06 oder am 03.07 auf dem Konto ist? Für mich ist das eher aus einer Fliege einen Elefanten machen da das “Problem” doch wirklich vernachlässigbar ist!!
    Monieren oder Druck machen würde ich, wenn sie die Dividende einbehalten und nicht weiter geben an mich, aber doch nicht weil sie 2-4 Tage später ankommen! Ich sehe den “Sinn” dahinter auch nicht wieso ich mich da unnötig stresen muss wegen ein paar Std. die ins Land ziehen.

    Teilweise bekomme ich gar nicht mit wann die Unternehmen zahlen, da ich nicht täglich ins Depot schaue und auswendig weiß wer wann zahlt.

    Ein bisschen mehr ” Gelassenheit” würde hier glaube ich ganz gut tun.

    1. Hallo Setzer,

      welche Unilever-Dividende meinst du? Die vom 6. Juni? Wenn die bis heute nicht da ist, dann kommt da auch nichts mehr. Jedenfalls nicht ohne Nachfrage. Ich habe sie auch bei Consors im Depot liegen, anbei die Abrechnung.

      Viele Grüße Ben

  4. Hallo James,

    der Tag der Auszahlung / Abrechnung ist in sofern relevant, als dass der Umrechnungskurs z.B. €/$ sich in den Tagen gerne mal verändert. Und natürlich, wie sollte es anders sein, immmer der schlechteste Umrechnungskurs von der Bank genommen wird, nie der günstigtste.
    Bei kleineren Beträge mag das nicht relevant sein, bei höheren Beträgen kann dies jedoch eine Menge Euros ausmachen.
    Außerdem kann man so (auch wenn die Valutabuchung von der Bank immer Rückwirkend erfolgt) auf die Dividende bei einer Neuinvestition noch nicht zurückgreifen.

    Letzlich muss es jeder selber wissen, und die Hautpsache ist, dass die Dividenden überhaupt ankommen. :-)

  5. PepsiCo habe ich auch. Ich trinke ohnehin lieber Pepsi und die anderen Getränke. Während ich bei dem Cola-Getränk kaum einen Unterschied zu Coca-Cola schmecke, so schmecke ich aber sehr deutliche Unterschied: 7up ist viel besser als Sprite, und Mirinda viel besser als Fanta (dat olle WK2-Jesöff). Und bei den Chips greife ich nun erheblich öfter zu den Lays-Chips. Die schmecken und Toni Kroos ist auch vorne drauf.

  6. Hallo Ben,
    ich habe Pepsi auch seit dem 17.08.18 im Depot.
    Wie ich gelsen habe hast du die Dividende bereits erhalten. Bei mir (IngDiba) wurde diese noch nicht gutgeschrieben.

    Es ist doch korrekt das der ExDividende Tag der 06.09.18 war oder?

    er eine kurze Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

    Herzlichen Dank.

    M

    1. Ja, das stimmt. Ich schreibe gerade am entsprechenden Beitrag zur Dividendenzahlung. Die ING Diba ist manchmal wohl etwas langsamer als die Consorsbank (da habe ich meine PepsiCo-Aktien liegen).

Kommentar verfassen