WM-Sponsor und Top-Dividendenzahler: McDonald’s

Burgerangebotstafel bei McDonald's
0
(0)

In den Fernsehübertragungen der Fußball-WM springen die Werbebanden mit dem goldenen M sofort ins Auge. Mich als McDonald’s-Aktionär freut das, denn so ist auf jeden Fall eine gewisse Aufmerksamkeit garantiert.

Der Aktienkurs von McDonald’s hat sich in den letzten 3 Monaten mit einem Plus von 11,1% auch so schon ordentlich entwickelt. Hier habe ich das Unternehmen ausführlich vorgestellt.

McDonald’s zahlt nun wieder eine Quartalsdividende von 1,01 US$. Für die 15 Aktien in meinem Dividendendepot ergibt das eine Brutto-Dividende von 15,15 US$. Sie wird zum Kurs von 1,1592 in Euro umgerechnet. Nach Abzug der Steuern ergibt das eine Netto-Dividende von 9,73 €. Sie wird rückwirkend mit Wertstellung 18.06.2018 überwiesen.

Die Orginalabrechnung der Dividendenzahlung von McDonald's im Juni 2018

Aufgrund des deutlich stärkeren US-Dollars ist diese Quartalsdividende ein gutes Stück höher als die vor 3 Monaten (da waren es 9,12 €). Jetzt brauche ich noch 2 weitere Quartalsdividenden, dann habe ich die Hälfte meines Kaufpreises für die McDonald’s vor 10 Jahren durch die kumulierten Dividenden zurück erhalten.

Nachkaufen möchte ich McDonald’s bis auf Weiteres nicht. Dafür sind mir die Aktien inzwischen einfach zu teuer. Vor ein paar Jahren sah das anders aus, aber da habe ich mich nicht getraut. Die Krise scheint McDonald’s überwunden zu haben. Das freut mich für meinen Depotbestand und deshalb bleibt es bei den 15 Aktien im Depot.

Habt Ihr auch McDonald’s im Depot? Oder habt Ihr die Aktien auf Eurer Kaufliste? Und wenn nein, was hindert Euch daran? Schreibt gerne einen Kommentar, ich bin gespannt auf Eure Ansicht!

Mit dieser Dividendenzahlung steigen meine Erträge im Jahr 2018 auf nun 5.191,29 €.

Auf einen Blick:

Unternehmen: McDonald’s

ISIN: US5801351017

Im Divantis-Depot seit: 04.08.2008

Letzter Nachkauf am: —

Stückzahl im Divantis-Depot: 15

Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren: 38,43 €

Gesamtkaufpreis: 576,45 €

Bisher erhaltene Netto-Dividenden: 274,70 €

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Anzahl der Stimmen: 0

Gib die erste Bewertung für diesen Beitrag ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

Möchtest Du mir einen Hinweis geben, was ich besser machen kann?

5 Gedanken zu „WM-Sponsor und Top-Dividendenzahler: McDonald’s“

  1. Der Billigfraß spielt nur auf unserer urzeitlichen Triebe und Geschmäcker an. Ich glaube die Zukunft sieht anders aus, weil die Leute einfach irgendwann begreifen, dass es kein Lebensziel sein kann, mit 40 einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu bekommen. Und mit dem Namen einen Wandel intern hinzubekommen halte ich für illusorisch!

    1. Wie immer macht die Dosis das Gift und das gilt bei allen Dingen. Wenn man gelegentlich mal nach MCDonalds geht wird das keinen umbringen ? genauso wie gelegentlich ne Coke, Fleisch, Alkohol…

      Außerdem ist das Geschäftsmodell wie McDonalds Geld verdient grandios.

  2. Ich selber Besitze leider keine Mc Donald Aktien sind mir Aktuell zu teuer,würde aber gerne welche in mein Depot haben,ich kann mir nicht vorstellen das in Zukunft die Leute sich gesünder Ernähern,zumindest nicht die Masse,ständig heißt es die Leute ernähern sich gesündern,trotzdem jedes mal wenn ich bei MC bin sind die Läden voll….zum anderen find ich das immer weniger Leute selber kochen können,wieso steigen solche Aktien wie Frosta,die ihr Geld verdienen mit Teifkühl Produkte,den in der heutigen Zeit,kann keiner mehr richtig Kochen, und hat die Zeit sein essen selber Frisch zuzubreiten….auch gerdae für den kleineren Geldbeutel gibts da schon interesssante Sachen

  3. Ich habe McD leider nicht im Depot! Sie kommen aber definitiv ins Depot wenn a) genug Liquidität da ist und b) es ein bisschen Kurskorrektur gibt. Aktuell halte ich sie nicht für viel zu teuer, aber es gibt attraktivere “Angebote” aktuell weshalb McD warten muss. (Bewertung anhand fundamentalen Daten ist schon nicht mehr so billig, da habt ihr recht)

    McD erkennt in meinen Augen immer rechtzeitig die Trends und fokussiert sich dann da drauf!
    – Veggieburger (alle wollen gesünder essen, erfüllt McD und der Rubel rollt!)
    – McCafe ( alle wollen auch mal gemütlich ala Starbucks Flair drin sitzen und einen Kaffee/Kuchen genießen)

    Dazu scheffelt McD unheimlich Geld durch Preiserhöhungen die die Konsumenten kaum stören, da es “Kult” ist beim McD mal zwischen durch was kleines zu holen. Die Preiserhöhung siehe Cheeseburger von 1 auf 1,40€ mittlerweile in wenigen Jahren bei gleichbleibendem Absatzvolumen zeigt, das McD dort noch deutlich anheben kann und Konsumenten weite essen werden! Die Jugendlichen von heute treffen sich regelmäßig im McD und verbringen mehrere stunden beim sog. Chillen bzw essen im McD…

    In Summe halte ich McD für ein 1A Unternehmen das unbedingt in mein Depot muss.

Kommentar verfassen