Siemens lässt die Kasse klingeln

Euro Scheine

Aktualisiert am

1
(1)

Siemens, das deutsche Industriekonglomerat, befand sich jahrelang im Hintertreffen gegenüber seinem amerikanischen Pendant General Electric. In den letzten Jahren hat sich das Blatt gewendet und GE befindet sich in einer tiefen Krise. Zuletzt wurde die Dividende massiv gekürzt und es droht der Absturz aus dem Dow Jones Industrial Index.

Glanzvoll steht hingegen Siemens da! An der Zugehörigkeit zum DAX gibt es keine Zweifel und die Dividende wurde auch wieder erhöht. Hier habe ich das Unternehmen ausführlich vorgestellt.

In diesem Jahr gibt es eine Dividende von 3,70 € pro Aktie, ein Plus von 0,10 € gegenüber dem Vorjahr (+2,8%). Sie wird mit Wertstellung vom 05.02.2018 überwiesen. Für die 120 Siemens-Aktien im Divantis-Depot bedeutet das eine Überweisung von 444,00 €. Sie unterliegen bei mir keinem Steuerabzug, da ich meinen Freistellungsauftrag für 2018 noch nicht belastet hatte.

An der Hauptversammlung von Siemens in der letzten Woche habe ich nicht persönlich teilgenommen. Ich habe mich aber online mit meinen Aktien registriert und online meine Stimme zu den jeweiligen Tagesordnungspunkten abgegeben. Ich halte das für selbstverständlich, auch wenn die 120 Aktien insgesamt auf so einer Hauptversammlung nicht wirklich ins Gewicht fallen.

Anlässlich der Hauptversammlung wurde über den Unternehmensumbau diskutiert und von einigen Aktionären auch die Standortverlagerungen deutlich kritisiert. Ich finde solche Kritik wichtig, weil es zur Nachhaltigkeit eines Unternehmens auch gehört, profitable Standorte in Deutschland zu erhalten. Und das Anbiedern des Vorstandsvorsitzenden Joe Kaeser an Donald Trump finde ich mehr als peinlich. Inzwischen ist Kaeser auch ein wenig zurückgerudert…

Der Aktienkurs hat sich seit der letzten Dividendenzahlung vor einem Jahr nicht besonders entwickelt. Zwar immer noch deutlich besser als GE, aber richtig Freude ist bei mir auch nicht aufgekommen. Gegenüber dem Stand vor exakt einem Jahr steht ein Minus von 4,0%. Mit der Dividende ist das ungefähr ein Nullsummenspiel.

Nachdem ich letztes Jahr den Tag der Aktie im März noch zum gebührenfreien Nachkauf genutzt hatte, habe ich das in diesem Jahr nicht vor. Ich will nicht ausschließen, dass ich am 16.03.2018 wieder einen DAX-Titel kaufen werde. Aber Siemens wird es diesmal nicht. Ich warte erstmal den Umbau des Unternehmens ab, bevor ich meine Position ggf. noch einmal vergrößere.

Mit dieser Dividendenzahlung verdoppeln sich die Dividendenerträge im Jahr 2018 auf nun 848,90 €. Im Februar sind es bisher 600,43 €.

Auf einen Blick:

Unternehmen:Siemens AG
ISIN:DE0007236101
Im Divantis-Depot seit:21.01.2014
Letzter Nachkauf am:16.03.2017
Stückzahl im Divantis-Depot:120
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:95,65 €
Gesamtkaufpreis:11.477,90 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:2.498,05 €
Aktuelle Strategie:Halten und Dividende kassieren

MerkenMerken

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 1 / 5. Anzahl der Stimmen: 1

Gib die erste Bewertung für diesen Beitrag ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

Möchtest Du mir einen Hinweis geben, was ich besser machen kann?

Kommentar verfassen