Mein Top-Nachkaufkandidat für die nächsten Wochen

4.6
(36)

Ich steige gerne mit einer kleineren Portion bei einer Aktie ein, beobachte sie dadurch noch intensiver und kaufe dann nach, wenn ich eine gute Gelegenheit dazu sehe.

Wenn eine Aktie allerdings nach der Depotaufnahme erst mal ordentlich steigt, dann gibt es keine “gute Gelegenheit” mehr. Dann kaufe ich trotzdem irgendwann nach, denn ich will ja nicht zu viele kleine Positionen in meinem Depot haben.

Und die Aktie hat dann in der Regel bewiesen, dass sie eine gute Stellung an der Börse hat.

So auch bei meinem heutigen Dividendenzahler, der nun an der Reihe ist, in den nächsten Wochen nachgekauft zu werden. Und ein bißchen habe ich hier noch noch die Hoffnung, zusätzlich eine gute Gelegenheit zu erwischen.

Für dieses Jahr habe ich mir deshalb einen Nachkauf vorgenommen. Wann ich ihn tätigen will und wie die letzte Dividendenzahlung ausgefallen ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

Im Juli letzten Jahres nahm ich Texas Instruments ins Dividendendepot auf. Die Aktie stieg dann bis zum Jahresende um 18,9% und auch in diesem Jahr liegt sie mit einem Plus von 12,5% vorne. Die Aktie habe ich hier ausführlich vorgestellt.

Dividendenzahlung

Texas Instruments zahlt erneut eine Quartalsdividende von 1,02 US$ je Aktie. Für die 5 Aktien in meinem Dividendendepot ergibt das eine Brutto-Dividende von 5,10 US$. Sie wurde vom Smartbroker zum Kurs von 1,21115 in Euro umgerechnet. Nach Abzug der Steuern verbleibt eine Netto-Dividende von 3,13 €. Sie wurde mit Wertstellung 17.05.2021 überwiesen.

Dividendengutschrift Texas Instruments im Mai 2021

Perspektiven

In den letzten drei Monaten hat die Aktie aber etwas geschwächelt. Denn seit der letzten Dividendenzahlung steht im Ergebnis mehr oder weniger eine Seitwärtsbewegung.

In diesem Fall macht mich das aber froh. Froh deshalb, weil ich dann wirklich meinen geplanten Nachkauf tätigen kann und nicht noch mehr Geld dafür auf den Tisch legen muss.

Die Seitwärtsbewegung erkläre ich mir einmal mit der doch guten Kursentwicklung zuvor. Und damit, dass die Quartalszahlen zwar sehr gut waren, die Erwartungen der Analysten aber beim Ausblick nicht wesentlich übertroffen haben.

Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahresquartal um 28,8% auf 4,29 Mrd. US$ und der Gewinn je Aktie lag bei 1,85 US$.

Beim Ausblick auf das nächste Quartal gab das Management ein Umsatzspanne von 4,13 Mrd. US$ bis 4,47 Mrd. US$ an. Der Analystenkonsens liegt bei 4,15 Mrd. US$ und damit oberhalb des unteren Endes des Spanne. Genauso beim Gewinn je Aktie: 1,68 US$ bis 1,92 US$, von den Analysten erwartet: 1,72 US$.

Schaut man sich die Spannen genauer an, dann liegt das aktuelle Quartalsergebnis jeweils in der Mitte der Spannen. Ich gehe deshalb davon aus, dass es sich lediglich um vorsichtige Prognosen handelt, die tendenziell am oberen Ende erreicht werden. Denn sonst wäre auf Vergleich von Quartal zu Quartal ein Minus zu verbuchen.

Und für einen Rückgang spricht im Moment wenig: Die Chipnachfrage kann weltweit nicht befriedigt werden und Texas Instruments kauft zusätzlich auch fleißig eigene Aktien zurück. Der Gewinn je Aktie wird dadurch weiter positiv beeinflusst.

Im Ergebnis ist es für mich nun an der Zeit, konkret an den Nachkauf zu denken. Ich werde deshalb bereits in den nächsten Tagen ein Kauflimit in den Markt legen. Ich werde es etwas unter dem aktuellen Aktienkurs wählen, um an einem schwächeren Börsentag zum Zuge zu kommen. Denn eilig habe ich es nicht. Aber im Juni will ich dann spätestens kaufen. Und würde dann notfalls mein Limit auch noch etwas erhöhen.

Anzeige
Den Nachkauf werde ich wieder in mein Depot beim Smartbroker tätigen. Das Ordervolumen soll dann mindestens 500,- € betragen und dann kann ich bei gettex gebührenfrei für 0,- € handeln. Ich möchte den Smartbroker in der Riege meiner Depots nicht mehr missen. Alle Infos zur Depoteröffnung findest Du hier.

Auf einen Blick:

Unternehmen:Texas Instruments Inc.
ISIN:US8825081040
Im Divantis-Depot seit:07.07.2020
Letzter Nachkauf am:--
Stückzahl im Divantis-Depot:5
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:113,96 €
Gesamtkaufpreis:569,80 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:12,33 €
Aktuelle Strategie:Bei Kursschwäche nachkaufen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 4.6 / 5. Anzahl der Stimmen: 36

Gib die erste Bewertung für diesen Beitrag ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

Möchtest Du mir einen Hinweis geben, was ich besser machen kann?

3 Gedanken zu „Mein Top-Nachkaufkandidat für die nächsten Wochen“

  1. Hallo Ben
    Immer wieder schön deine Beiträge zu lesen.
    Vielen Dank dafür.
    Eine Frage… ist es beabsichtigt Texas nicht im Dividenden Kalender zu führen?

    Gruß Maik

  2. Kennst du das Video vom Aktienfinder über Texas Instruments? Dort wird gezeigt, dass Gewinnerhöhungen eigentlich nur auf Margensteigerungen beruhen und nicht auf Umsatzsteigerungen. Das Management meinte, dass die Margensteigerungen bald ein Ende haben werden und somit wohl auch das Gewinnwachstum. Dementsprechend wäre dann wohl eine Neubewertung notwendig und der Kurs könnte korrigieren.

Kommentar verfassen