Mega-Steigerung der Dividende – wie lange wächst die Aktie noch?

4.6
(30)

Bester Performer 2019, bester Performer 2020 und in diesem Jahr lediglich auf Platz 6. Was sich wie ein Absturz anhört, ist in Wahrheit eine Vervierfachung des Aktienkurses in 4 Jahren.

Besser geht es kaum! Und als wäre das nicht genug, wird jetzt auch noch die Dividende um ein Drittel erhöht. 33,3% mehr Dividende! Letztes Jahr waren es “nur” 14,7% mehr.

Doch kann das Wachstum so weiter gehen? Kann eine Aktie jedes Jahr zweistellig wachsen? Unendlich natürlich nicht, aber wie viele Jahre kann das funktionieren?

Meine Gedanken zur weiteren Entwicklung und einem möglichen Nachkauf erfährst Du in diesem Beitrag.

Die Top-Aktie in meinem Dividendendepot ist der allseits bekannte Indexanbieter MSCI Inc., der aber meist nur mit ETFs in Verbindung gebracht wird. Das Unternehmen dahinter wird seltener betrachtet, die Aktien habe ich hier vorgestellt.

Dividendenzahlung

MSCI Inc. zahlt erstmals eine Quartalsdividende von 1,04 US$ je Aktie. Im letzten Quartal waren es noch 0,78 US$. Das bedeutet eine Erhöhung um 33,3%. Für die 30 Aktien in meinem Dividendendepot ergibt das eine Brutto-Dividende von 31,20 US$. Sie wurde von Trade Republic zum Kurs von 1,17698 in Euro umgerechnet. Nach Abzug der Steuern ergibt sich eine Netto-Dividende von 19,74 €. Sie wurde mit Wertstellung 31.08.2021 überwiesen.

Dividendengutschrift MSCI Inc. im August 2021

Perspektiven

Zum Zeitpunkt der Ankündigung der Dividendenerhöhung notierte die MSCI Inc.-Aktie bei 575,90 US$. Die Dividendenrendite erhöhte sich demnach durch die Mitteilung von 0,54% auf 0,72%.

Für einen Dividendeninvestor sind beide Werte nicht berauschend. Sich jetzt abzuwenden, wäre aber zu kurz gedacht. Denn MSCI Inc. hat eine sensationelle Entwicklung hinter sich und gehört neben Microsoft zu den besten Aktien in meinem Depot. Denn mein Einstiegskurs liegt pro Aktie lediglich bei 121,32 €. Und darauf erhalte ich nun 4,16 US$ Dividende pro Jahr. Bei einem Dollarkurs von 1,18 entspräche das einer Rendite auf meinen Einstiegskurs (Yield on Cost) von 2,9%. Das ist schon eine andere Hausnummer.

Viel wichtiger ist mir aber die Aktienkursentwicklung. Die Aktie kam vor 4 Jahren in mein Depot, vor 3 Jahren habe ich nachgekauft. Aus den investierten 3.636 € sind zum Zeitpunkt der Dividendenmitteilung 14.657 € geworden. Also ein Plus von sagenhaften 11.000 € oder 300%!

Die Frage aller Fragen ist natürlich: Geht das jetzt so weiter? Meine Antwort ist klar: Ich habe keine Ahnung! Ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen, aber das ging mir die ganze Zeit schon so. Und bisher ist MSCI Inc. einfach immer weiter gestiegen.

Die Aktie ist mit ihrer Performance natürlich stetig unter den Top-Titeln meines Depots. Und wüsste ich zu Jahresbeginn, dass die Aktie im Sommer ihre Dividende um ein Drittel erhöhen würde und auch der Aktienkurs ein gutes Drittel höher wäre, dann würde ich definitiv nachkaufen. Wie Du aber an der Historie siehst, habe ich seit 2018 nicht mehr nachgekauft.

Die Zahlen von MSCI Inc. sind in jedem Quartal sehr gut. Und trotzdem halte ich die Kurssteigerung jedes Mal für übertrieben:

Im 2. Quartal hat MSCI Inc. seinen operativen Umsatz um 21,6% gesteigert (1. Quartal noch:+15%). Und dabei gleichzeitig die EBITDA-Marge noch weiter auf 59,2% erhöhen können (im Vorquartal: 57,8%). Der Gewinn je Aktie stieg dadurch im Vorjahresvergleich um 38,4% auf 2,45 US$. Und das ist ein kleiner Wermutstropfen: im Vorquartal lag er sogar 1 Cent höher.

MSCI Inc. arbeitet weiter darin, die Gewinne noch höher zu schrauben. Ein elementarer Punkt ist dabei die organische Steigerung der Daten-Abonnentenrate. Sie lag im 1. Quartal bei 10% und erhöhte sich im 2. Quartal auf 11,3%. Je höher diese Rate steigt, um so besser wird die Marge. Denn zusätzlichen Abonnenten der Daten stehen keine wesentlichen weiteren Kosten gegenüber. Die Daten sind ja vorhanden, es zahlen jetzt nur mehr Nutzer für sie.

Mit dem stetigen Wachstum des Aktienkurses wächst natürlich auch der Depotanteil von MSCI Inc. bei mir. Vor drei Monaten lag die Aktie noch auf Platz 12, inzwischen hat sie sich erstmals in die Top 10 vorgeschoben. Sie ist nun mit einem Depotanteil von 3,2% mein neuntgrößter Wert. Und das ist auch der Grund, warum ich keinen Nachkauf mehr tätige. Der Anteil ist mir groß genug. Ich lasse ihn weiter laufen und habe so noch genug Luft, bis ich an ein Rebalancing denken sollte. Denn dazu müsste sich der Aktienkurs vom heutigen Stand aus noch einmal verdoppeln. Dann wäre MSCI Inc. mein größter Titel im Depot und ich müsste mir ernsthaft Gedanken dazu machen, ob ich das für gerechtfertigt halte.

Dieses Luxusproblem will ich durch einen Nachkauf nicht forcieren, sondern hoffe einfach, dass mir noch 2-3 Jahre Zeit bleiben bis dahin.

Auf einen Blick:

Unternehmen:MSCI Inc.
ISIN:US55354G1004
Im Divantis-Depot seit:07.08.2017
Letzter Nachkauf am:03.08.2018
Stückzahl im Divantis-Depot:30
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:121,32 €
Gesamtkaufpreis:3.639,64 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:192,58 €
Aktuelle Strategie:Bei Kursschwäche nachkaufen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 4.6 / 5. Anzahl der Stimmen: 30

Gib die erste Bewertung für diesen Beitrag ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

Möchtest Du mir einen Hinweis geben, was ich besser machen kann?

6 Gedanken zu „Mega-Steigerung der Dividende – wie lange wächst die Aktie noch?“

  1. Hi Ben,
    Da hast Du nen guten Job erledigt. Habe das ganze Thema immer gewaltig unterschätzt. Auch bei Blackrock habe ich nur eine relativ kleine Position. Aber es gibt ja immer soviele Aktien die man haben möchte…

    Ich persönlich halte aber nichts von rebalancing. Wieso sollte man seine Rosen abschneiden und im schlechtesten Falle durch Unkraut ersetzen. Kurz darüber nachdenken würde ich vielleicht wenn das Geschäft von MSCI kurz vor der Disruption stände. Das müsste man dan ganz genau wissen.

    Deshalb Gratulation zu den Wert.

  2. Hallo Ben, auf diesem Wege einmal DANKE für die Vorstellung von MSCI. Bin 2019 auf deine Inspiration hin relativ blind gefolgt und bei 230 Euro eingestiegen. Seitdem erfreue ich mich an der Entwicklung. Was mir besonders an der Aktie gefällt ist, dass sie irgendwie unter dem Radar vieler Anleger fliegt und trotzdem nur eine Richtung kennt. Einfach laufen lassen, Rebalancing mache ich nicht mehr. Die meisten Entscheidungen bereue ich im Nachhinein, z. B. Nvidia…Bin nach 300% ausgestiegen und habe die folgenden 1000% verpasst.

  3. Hallo Ben,

    das ist mal eine tolle Entwicklung. Ich bin eben erst durch deinen Beitrag darauf gestoßen und sehe den aktuellen Einstiegskurs als sehr hoch an. Da müsste ich wohl auf eine stärkere Korrektur hoffen.
    Glücklicherweise gibt es genug Alternativen, die auch eine schöne Renditeentwicklung ermöglichen.

    Dir viel Erfolg beim weiteren Investieren.

    Viele Grüße,
    MrTott

  4. Eine schöne Story.
    Ich sehe es in solchen Fällen ähnlich, das heißt ich schaue erst einmal, ob ich mit dem aktuellen Bestand (Gewichtung im Depot) zufrieden bin. Wenn nicht, wie bei mir zum Beispiel bei BLK, dann kaufe ich auch bei stark gestiegenen Kursen nach (wenn nichts Fundamentales dagegen spricht). Langes Warten hilft da ja nicht 😉
    VG
    1Steven1

  5. Gratuliere zu dieser Tollen Aktie, leider nicht im Depot, dafür habe ich mit John Deere auch fast 200% gemacht, hätte ich nie erwartet als ich letztes Jahr eingestiegen bin

Kommentar verfassen