Gibt es zum 20. Geburtstag eine Dividendenerhöhung?

4.5
(36)

Am 30. Juni 2000 wurde ein Unternehmen in meinem Depot geformt. Es feiert damit in diesem Sommer seinen 20. Geburtstag. Gut, es war keine Neugründung, sondern eine Fusion von Bell Atlantic und GTE. Aber die 20 Jahre stehen für Erfolg. Immerhin seit 13 Jahren wird die Dividende jährlich erhöht.

Nun erfolgte die (vermeintlich) letzte Dividendenzahlung mit bisheriger Rate. Höchste Zeit, einen Blick auf den Cash Flow zu werfen und zu schauen, ob die Dividende auch zum nächsten Quartal wieder erhöht werden kann.

Alles dazu und die weiteren Perspektiven erfährst Du in diesem Beitrag.

Es ist neben AT&T und BCE mein drittes Telekommunikationsunternehmen im Depot: Verizon habe ich hier ausführlich vorgestellt.

Dividende

Verizon zahlt erneut und vermutlich letztmals eine Quartalsdividende von 0,615 US$ je Aktie. Für die 150 Aktien in meinem Depot ergibt das eine Brutto-Dividende von 92,25 US$. Sie wurde vom Smartbroker * zum Kurs von 1,1822 in Euro umgerechnet. Nach Abzug der Steuern verbleibt eine Netto-Dividende von 58,10 €. Sie wurde mit Wertstellung 03.08.2020 überwiesen.

Dividendengutschrift Verizon im August 2020

Perspektiven

Auf Sicht eines Jahres ist die Aktie von Verizon nun 4% im Plus. Wohlgemerkt auf Dollar-Basis. Für Euro-Anleger steht aufgrund des schwächeren Dollars ein kleines Minus in den Büchern. Da aber auch die Dividendenrendite bei über 4% liegt, hat die Aktie meine Erwartungen in den letzten 12 Monaten erfüllt.

Und nicht nur der Blick auf den Aktienkurs ist zufriedenstellend. Auch die Geschäftszahlen sind angesichts der Corona-Pandemie in Ordnung.

Im 2. Quartal ging der Umsatz im Vorjahresvergleich um 5,1% zurück. Das lag besser als von Analysten erwartet. Der Gewinn je Aktie betrug 1,18 US$ (-0,05 US$) und damit ebenfalls (um 3 Cent) besser als erwartet. Nach Unternehmensschätzungen verminderte Covid-19 den Gewinn je Aktie um ca. 0,14 US$.

Beeindruckend ist der Cash-Flow: Im ersten Halbjahr 2020 lag er bei 23,6 Mrd. US$ und damit 7,7 Mrd. US$ höher als im ersten Halbjahr 2019. 2 Mrd. US$ resultieren jedoch nur aus einer Verschiebung von Steuerfälligkeiten. Das restliche Plus wurde vor allem zur Schuldenreduzierung (-4,9 Mrd. US$) verwandt. In unsicheren Zeiten ist das ein ganz starkes Signal.

Der Verschuldungsgrad (NetDebt vs. EBITDA) liegt bei moderaten 2,0. Damit besteht genügend Spielraum zur Erhöhung der Dividende. Die Payout-Ratio liegt aktuell bei gesunden 51%. Eine Dividendenerhöhung ist angesichts des gestiegenen Cash-Flows bedenkenlos möglich. In den letzten Jahren lag die Erhöhung jeweils exakt bei 0,0125 US$ je Aktie. Bleibt es dabei, würde die neue Quartalsdividende 0,6275 US$ betragen. Und die Dividendenrendite beim aktuellen Kursniveau auf 4,3% steigen.

Für das Gesamtjahr erwartet Verizon eine Veränderung des Gewinns pro Aktie in einer Range von -2% bis +2%.

Wie schon in meinem Ausblick auf den August beschrieben, gibt es aktuell keine Eile, die Verizon-Aktie zu kaufen. Die Zahlen sind angesichts des Umfelds ordentlich, aber auch nicht spektakulär gut. Ich erwarte, dass sich die Aktie bis zur nächsten Dividendenzahlung weitgehend seitwärts bewegt. Die nächste Dividende gibt es dann mit der US-Präsidentenwahl und – wenn alles analog zur Statistik läuft – startet dann eine Jahresendrallye. Aber bis dahin sind es noch drei Monate, in denen ich die Aktie entspannt verfolgen werde. Die Dividendenerhöhung sollte Anfang September verkündet werden.

Auf einen Blick:

Unternehmen:Verizon
ISIN:US92343V1044
Im Divantis-Depot seit:19.06.2014
Letzter Nachkauf am:14.03.2016
Stückzahl im Divantis-Depot:150
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:42,27 €
Gesamtkaufpreis:6.340,78 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:1.257,42 €
Aktuelle Strategie:Halten und Dividende kassieren

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 4.5 / 5. Anzahl der Stimmen: 36

Gib die erste Bewertung für diesen Beitrag ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

Möchtest Du mir einen Hinweis geben, was ich besser machen kann?

Kommentar verfassen