Europäischer Hochdividendenwert zahlt wirklich!

Zu wissen, dass eine Aktie Dividende ausschüttet und sie dann wirklich auf dem Konto zu haben, sind zwei Paar Schuhe.

Im letzten Jahr legte ich mir mit Taylor Wimpey in zwei Käufen einen europäischen Hochdividendenwert ins Depot. Mit Dividendenrenditen beim Kauf von 10,1 % und 11,4 % ist die Aktie mein ausschüttungsstärkster Depotwert.

Aber diese Rendite steht nur auf dem Papier bis wirklich eine Dividende ausgeschüttet wird. Und was soll ich sagen: Jetzt ist es passiert!

Alle Infos dazu und warum die Aktie weiterhin auf meiner Nachkaufliste steht, liest Du in diesem Beitrag. „Europäischer Hochdividendenwert zahlt wirklich!“ weiterlesen

Bei dieser Aktie stimmt im Moment alles – Kurs steigt, Dividende steigt!

Dass Dividendenaristokraten ihre Dividende jährlich erhöhen, liegt in der Natur der Sache. Dass aber auch ihr Aktienkurs wie ein Strich von links unten nach rechts oben läuft, kommt nicht so oft vor.

Bei Procter & Gamble ist genau das aktuell der Fall! Ich berichte über die jüngste Dividendenerhöhung und frage mich, ob die Kursentwicklung schon zu Ende ist.

Außerdem gab es wieder eine Quartalsdividende des Hochdividendenwerts Omega Healthcare Investors (Dividendenrendite aktuell über 7%). Auch hier lohnt ein Blick auf die Aktie. „Bei dieser Aktie stimmt im Moment alles – Kurs steigt, Dividende steigt!“ weiterlesen

Dividende? Ich hau‘ heute einen raus!

So oder so ähnlich wird der Vorstand der Allianz AG gedacht haben als er über den Dividendenvorschlag für das abgelaufene Geschäftsjahr tagte.

Und heraus kam dann die höchste Dividendenzahlung aller DAX-Unternehmen. Die Nr. 1 des Vorjahres (Daimler) hatte das Nachsehen.

Um das zu erreichen, wurde die Dividende um 8,6% auf etwas über 3,8 Milliarden € erhöht.

Was das für mich bedeutet und welche Dividendenzahlungen ebenfalls in diesen Tagen bei mir eintrafen, liest Du in diesem Beitrag. „Dividende? Ich hau‘ heute einen raus!“ weiterlesen

Kontinuierliche, aber minimale Dividendenerhöhung im REIT.

Planbare Dividendenzahlungen, dafür steht Hamborner REIT. Kontinuierliches Kurswachstum, dafür steht Hamborner REIT leider nicht. Und Dividendenwachstum deutlich über der Inflationsrate – ebenfalls Fehlanzeige.

Warum ich die Aktie trotzdem in meinem Depot habe und wie ich die weitere Entwicklung einschätze, erfährst Du in diesem Beitrag. Denn soeben wurde die Dividende ausgezahlt. „Kontinuierliche, aber minimale Dividendenerhöhung im REIT.“ weiterlesen

Nach einem Jahr Pause wieder fette Dividendenerhöhung!

Die Aktie der Münchener Rück, oder neudeutsch „Munich Re„, ist die größte Position in meinem Dividendendepot. Umso ärgerlicher war das Jahr 2018, in dem es keine Dividendenerhöhung gab.

Aber, da bleibt sich die Munich Re treu, es gab auch keine Dividendensenkung. Obwohl eigentlich nicht genug Gewinn erzielt wurde. In diesem Jahr sieht die Welt allerdings wieder rosiger aus: die Munich Re erfreut ihre Aktionäre mit einer fetten Dividendenerhöhung.

Freuen können sich auch die Aktionäre der BASF, die allerdings jedes Jahr eine Dividendenerhöhung gewöhnt sind.

In diesem Beitrag berichte ich über meine Dividendenabrechnungen und schätze die Perspektiven für die Zukunft der Munich Re und von BASF ein. „Nach einem Jahr Pause wieder fette Dividendenerhöhung!“ weiterlesen

Hochdividendenwert überraschend ins Depot gewandert

Damit hatte ich selbst nicht gerechnet: Bei meinem Hochdividendenwert Spark Infrastructure aus Australien finden nur wenige Umsätze an der Börse Frankfurt statt.

Und der Spread, also die Spanne zwischen Kaufen und Verkaufen, ist relativ groß. Bei meinem Erstkauf im letzten Jahr habe ich deshalb die Aktie auch nur zum oberen Ende des Spreads bekommen.

Im Hinblick auf die zu erwartenden Dividendenzahlungen im Mai 2019 setzte ich – ohne größere Erwartungen – ein bis zum Monatsende gültiges Limit unterhalb des Bid-Kurses. Also eigentlich völlig aussichtslos zu diesem Kurs Aktien zu erhalten.

Doch was passierte? „Hochdividendenwert überraschend ins Depot gewandert“ weiterlesen

Wieder keine Dividendenerhöhung – warum mich das total nervt!

Die Paul Hartmann AG ist meine kleinste Depotposition. Das sollte beim Kauf eigentlich nicht so bleiben. Warum ich den Medizinproduktehersteller nicht mehr nachkaufe, sondern nur noch die jährliche Dividende einsammle, erfährst Du in diesem Beitrag. Denn jetzt gab es wieder Dividende. „Wieder keine Dividendenerhöhung – warum mich das total nervt!“ weiterlesen

Dreifachzahlung zum Start in den Mai

Der Mai ist mein Dividendenmonat schlechthin. Während die deutschen Aktienpositionen in meinem Depot für einen wahren Geldregen sorgen werden, bescheren zum Start in den Mai drei US-Werte einen gelungenen Monatsauftakt.

Es sind die Aktien von General Mills, Verizon und AT&T, die wieder einmal gleichzeitig ihre Dividenden ausschütten.

Im Beitrag erhältst Du Einblick in die Original-Dividendenabrechnungen und zu jeder Aktie meine persönliche Einschätzung zum aktuellen Aktienkurs. „Dreifachzahlung zum Start in den Mai“ weiterlesen

Grandioser April 2019 – jetzt Sell in May and Go away?

Weiter, immer weiter! So könnte man das Aktienjahr 2019 im monatlichen Zyklus beschreiben. Jeder Monat positiv und damit herausragende 4 Monate zum Jahresbeginn.

Aber kann es so weitergehen? Oder doch besser der alten Börsenweisheit glauben und im Mai verkaufen und dann irgendwann im Herbst wieder einsteigen?

Ich blicke auf den April und die Entwicklung meines Depots zurück und stelle Dir meine Meinung zu „Sell in May and Go away“ vor. „Grandioser April 2019 – jetzt Sell in May and Go away?“ weiterlesen